Aktuelle Neuigkeiten


11.10.2019 

! Fischfest in Wellsdorf wieder ein voller Erfolg !

 

Selbst das Wetter passte perfekt zum Festbetrieb in Wellsdorf als traditionell am 3. Samstag im September der Duft der frischen Räucherforellen über einen voll besetzten Platz zog. Ob im Straßenverkauf oder zum sofortigen Verzehr - die 880 Forellen waren begehrt und wurden bezüglich Größe und Geschmack viel gelobt. Heiße Waffeln, Fischsemmeln, Brote mit Fett oder hausschlachtener Wurst und Gebratenes vom Rost wurden von den Besuchern bis auf das Letzte verputzt und nur an der Bar gab es bis weit nach Mitternacht noch kühle Drinks. Bei all den ausgegebenen Speisen und Getränken wurde an die Umwelt gedacht und nur wiederverwendbares Geschirr aus Plastik, Glas oder Porzellan benutzt. Die eigens dafür vom Wellsdorfer Feuerwehrverein gekaufte und gleich neben dem Festplatz aufgebaute Spülstrecke mit Spültischen aus Edelstahl und einem Gastro-Spülautomat hat sich dabei bewährt und sollte auch anderen Veranstaltern als Anregung dienen, um die Müllberge nach den Festen zu verringern.

 Antje Dunse

 

Klickt HIER und erfahrt mehr über unser nachhaltiges Vorhaben, der Umwelt zuliebe!

 


14.09.2019 

! Wochenendschulung der Gemeinde Langenwetzendorf mit Rettungshundezug Ostthüringen !

 

Am Sonnabend den 14.09.19 fanden sich die Kameradinnen und Kameraden aller Langenwetzendorfer Feuerwehren zu ihrer gemeinsamen Wochenendschulung zusammen. Der Ort der Ausbildung war in diesem Jahr Naitschau und Zoghaus. Hierbei fanden am Vormittag mehrere Ausbildungen im Stationsbetrieb in beiden Ortsteilen statt. Die Kameradinnen und Kameraden wurden in den Themen: Digitalfunk, Rettungsplätze und Kartographie, der Zusammenarbeit mit dem Rettungshundezug Ostthüringen zur Vermisstensuche, dem Löschen und Bekämpfen von Vegetationsbränden und einem operativ-taktischen Studium zum Thema Silobehälter ausgebildet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen erfolgte am Nachmittag eine großangelegte Einsatzübung. Hierbei wurden die Einsatzkräfte von ihren Standorten zu folgendem Einsatzszenario alarmiert: „Verletzte Person im Wald, Verdacht auf Waldbrand.“
Bereits durch die ersteintreffenden Kräfte aus Naitschau, Zoghaus und Wellsdorf konnte die gemeldete verletzte Person gefunden und umgehend von den Naitschauer Kameraden versorgt werden. Hierbei stellte sich heraus, dass diese mit offenem Beinbruch schwerverletzt war und preisgab, dass weitere 5 Personen vermutlich verletzt im Wald umherirren. Sofort drangen die Kräfte aus Zoghaus und Wellsdorf weiter in den Wald vor und stießen am Leuba-Haus auf eine brennende Waldfläche. Hierbei wurden umgehend weitere Kräfte aus Langenwetzendorf und Daßlitz mit wasserführenden Fahrzeugen nachalarmiert. Die Einsatzkräfte aus Zoghaus und Wellsdorf begannen mit der Errichtung einer Riegelstellung um ein Übergreifen der Flammen auf das Leuba-Haus zu verhindern. Das Wasser für den nötigen Löschangriff wurde dazu über eine längere Wegestrecke aus dem oberen Fließteich entnommen. An der Einsatzstelle übernahm die Feuerwehr Wellsdorf die Einsatzleitung. 

 

Aufgrund der hohen Anzahl an noch vermissten Personen, alarmierte die durch die eigenen Kräfte aus Wildetaube gebildete Übungsleitstelle den ASB Rettungshundezug Ostthüringen. Als die Einsatzkräfte mit ihren 5 Rettungshundeteams an der Einsatzstelle eintrafen begannen sie umgehend mit der Vermisstensuche im nicht vom Brand betroffenen Teil des Waldes. Im Zuge einer fortlaufenden Lageerkundung konnten in Richtung Norden weitere Brandstellen, sowie eine Brandausbreitung in diese Richtung festgestellt werden. Das anschließend aus Richtung Norden eintreffende Löschgruppenfahrzeug aus Langenwetzendorf und das Tanklöschfahrzeug aus Daßlitz begannen nach Einweisung durch den Einsatzleiter mit der Brandbekämpfung unter Nutzung der mitgeführten Löschwasserreserven. Durch den Angriff der Brandherde aus Norden und Süden konnte das Feuer relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden.

 

Zeitgleich verbuchten die eingesetzten Rettungshundeteams erste Erfolge und konnten mehrere Personen ausfindig machen. Diese teilweise nicht gehfähigen und verletzten Personen wurden in Zusammenarbeit mit den Kräften der Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich gebracht und am eingerichteten Verletztensammelplatz am Leuba-Haus dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. So gelang es nach und nach dem Rettungshundezug alle vermissten Personen zu finden und zusammen mit der Feuerwehr zu retten.

 

Nach der abgeschlossenen Übung zeigte sich die Übungsleitung, der Einsatzleiter und der Zugführer der Rettungshunde sehr zufrieden mit der geleisteten Arbeit. Verbesserungswürdig wurde die Kommunikation und der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten eingeschätzt. Die jährliche gemeinsame Ausbildung aller Ortsteile der Gemeinde Langenwetzendorf und weiterer Hilfsorganisationen stärkt die Zusammenarbeit und fördert einen schnellen und effizienten Einsatz der Kräfte.

 

Die Feuerwehr Wellsdorf möchte sich bei den veranstaltenden Feuerwehren Zoghaus und Naitschau und vor allem beim ASB Rettungshundezug Ostthüringen bedanken!

©Fotos: ASB Rettungshundezug Ostthüringen, Feuerwehr Naitschau

 


11.08.2019 

! Einladung Fischfest !


15.06.2019 

! Gemeinsame Wochenendschulung !

Am 15.06.2019 führte die Einsatzabteilung der Feuerwehr Wellsdorf gemeinsam mit der Feuerwehr Erbengrün die jährliche Ganztagesausbildung durch. Hierbei galt es für die Kameradinnen und Kameraden eine Reihe verschiedener Szenarien zu absolvieren. Auf dem Plan stand Ausbildung zu den Themen Gerätekunde, Brandbekämpfung, Atemschutz und technische Hilfeleistung. Zur optimalen Darstellung und Schulung eines effektiven Innenangriffs mit Menschenrettung wurde in einer umfangreichen Angriffsübung unter realistischen Bedingungen geübt. Hierbei konnten einige der Atemschutzgeräteträger ihre jährliche Belastungsübung absolvieren. Die Kameraden trotzten an diesem Tag den sommerlichen Temperaturen und befassten sich im Laufe des Nachmittags auch mit der technischen Hilfeleistung an einem PKW. Hierbei galt besonderes Augenmerk der Festigung der Einsatzabläufe und dem Anwenden von Praktiken, die auch mit einfachen Mitteln anwendbar sind. Die gemeinsame Ausbildung zusammen mit der Feuerwehr Erbengrün ermöglicht es den Kameraden, das gemeinsame Arbeiten mit Kameraden anderer Wehren zu festigen und zu optimieren, da dies im Ernstfall unerlässlich ist. Die beiden Wehren können dadurch ihre sehr guten kameradschaftlichen Beziehungen weiter ausbauen.   

 


25.05.2019 

! Erfolgreiche Ausbildung !

Die Einsatzabteilung der Feuerwehr Wellsdorf freut sich über die erfolgreiche Weiterbildung zweier Kameraden zu Atemschutzgeräteträgern! Diese umfangreiche und an hohe körperliche Fitness geknüpfte Ausbildung ermöglicht es Feuerwehrangehörigen im Ernstfall schweren Atemschutz tragen zu können und sich unter Einsatz ihrer Gesundheit in äußerst gefährliche Bereiche vorzuwagen. Im Zusammenwirken mit allen übrigen Einsatzkräften kann durch Kameraden mit dieser speziellen Ausbildung bewerkstelligt werden, Menschen aus brennenden Gebäuden oder anderen Gefahrenstellen zu retten, sowie schwerwiegende Sachschäden abzuwenden. Zum Erhalt der Tauglichkeit müssen die Kameraden mindestens alle drei Jahre eine ärztliche Untersuchung, sowie jährlich eine Belastungsübung bzw. einen Einsatz unter Atemschutz und einen jährlichen Durchgang in der Atemschutzübungstrecke der Berufsfeuerwehr Plauen absolvieren.      


25.05.2019 

! Sehr gelungenes Frühlingsfest in Wellsdorf !

Ein Spektakel für die Großen und vorallem für die Kleinen war das Wellsdorfer Frühlingsfest am 25.05.19. Für die ultimative Bespaßung war mit Schießkino, Traktorenschau, Kinderschminken, Bogenschießen, Hüpfburg, Bastelecke, Fahrt im Feuerwehrauto und sehr vielem mehr bestens gesorgt. Bei schönstem Wetter konnten sich die Gäste mit allerlei Leckereien von Kaffee und Kuchen, Spezialitäten vom Rost bis selbst geröstetem Knoblauchbrot den Bauch vollschlagen und sich zu erstklassiger (spontaner!) Livemusik mit allerlei feinsten Getränken versorgen. Alle Vereins-Mitglieder sind mit dem Frühlingsfest mehr als zufrieden und freuen sich schon aufs nächste Mal!